Publications

Publications of Knierim & Kollegen include articles in professional journals, commentaries, handbooks and further specialist literature. For the publishing house, C. H. Beck Verlag, we publish Beck’s News Service of criminal law which annotates on current and interesting decisions from the ambit of criminal law. Also appearing in C.H. Beck Verlag  is the New Journal of Commercial, Fiscal and Corporate Criminal Law (Neue Zeitschrift für Wirtschafts-, Steuer- und Unternehmensstrafrecht, NZWiSt) whose co-publisher and editor are Thomas Knierim and Dr. Astrid Lilie-Hutz, respectively.

Author Year Keyword Title
Breit 2019 Annotation Breit, BGH: Die vom Willen des Angeklagten erklärte Rechtsmittelrücknahme eines Verteidigers wirkt auch für die übrigen Verteidiger des Angeklagten, BGH, Beschl. v. 08.10.2019 - 1 StR 327/19, BeckRS 2019, 2765.
Breit 2019 Annotation Weber, OLG Hamm: Kein Mitverschulden des Unfallopfers durch vorherigen Alkoholkonsum, OLG Hamm, Beschl. v. 18.7.2019 - 4 RVs 65/19, BeckRS 2019, 18827.
Breit 2019 Annotation Weber, OLG Rostock: Keine Strafbarkeit wegen (Computer-)Betrugs bei Zahlung an einer SB-Kasse trotz fehlender Kontodeckung, OLG Rostock, Beschl. v. 6.2.2019 - 20 RR 90/18, BeckRS 2019, 16761, FD-StrafR 2019, 419527 (Weber).
Breit 2019 Annotation Weber, LG Freiburg: Eine private Schlichtung nach den kulturellen Vorstellungen der Beteiligten kann die Voraussetzungen eines Täter-Opfer-Ausgleichs erfüllen, LG Freiburg, Urt. v. 18.06.2019 - 63/17 10 Ns 130 Js 3000/17, BeckRS 2019, 15346, FD-StrafR 2019, 419297 (Weber).
Breit 2019 Annotation Weber, BGH: Feststellung der Mittäterschaft erfordert Rückschluss auf einen in diesem Zeitpunkt konkludent gefassten gemeinsamen Tatentschluss, BGH, Beschl. v. 05.06.2019 - 5 StR 181/19, BeckRS 2019, 14981.
Breit 2019 Annotation Weber, KG: Die Mitteilungspflicht für Verständigungsgespräche gilt nur spruchkörperintern, KG, Beschl. v. 25.04.2019 - (3) 161 Ss 42/19 (27/19), BeckRS 2019, 12045.
Breit 2019 Annotation Weber, BGH: Die Mitteilungspflicht für eine Verständigung gilt auch nach ausgesetzter Hauptverhandlung in einer erneut begonnenen Hauptverhandlung fort, BGH, Beschl. v. 24.04.2019, 1 StR 153/19, BeckRS 2019, 9716.
Breit 2019 Annotation Weber, BGH: Minder schwerer Fall des Totschlags bei vorangegangener Misshandlung des Täters durch das spätere Tatopfer, BGH, Beschl. vom 22.01.2019 - 1 StR 585/18, BeckRS 2019, 7337, FD-StrafR 2019, 417330 (Weber).
Breit 2019 Annotation Weber, BGH: Bei einem Betrug gegenüber einer Personenmehrheit kann die Feststellung der konkret irrenden Person ausnahmsweise entbehrlich sein, BGH, Beschl. v. 06.03.2019 - 3 StR 286/18, BeckRS 2019, 6806, FD-StrafR 2019, 417334 (Weber).
Breit 2019 Annotation Weber, BGH: Bei Innengesellschaft bürgerlichen Rechts kann die strafrechtliche Pflichtenstellung des Arbeitgebers nicht zugerechnet werden, BGH, Beschl. v. 16.01.2019 - 5 StR 249/18, BeckRS 2019, 4112.
Breit 2019 Annotation Weber, OLG Bamberg: Im selbständigen Einziehungsverfahren ist ein Eröffnungsbeschluss erforderlich, OLG Bamberg, Beschl. v. 08.02.2019 - 1 Ws 165/18, BeckRS 2019, 3403
Breit 2019 Annotation Weber, OLG Hamm: Das Streicheln des bekleideten Knies ist regelmäßig keine sexuelle Belästigung iSd § 184i StGB, OLG Hamm, Beschl. v. 31.01.2019 – 4 RVs 1/19, BeckRS 2019, 2137, FD-StrafR 2019, 414954
Breit 2019 Annotation Weber, BGH: Für die Annahme psychischer Beihilfe reicht die bloße Anwesenheit am Tatort nicht aus, BGH, Beschl. v. 19.12.2018 - 1 StR 597/18, BeckRS 2018, 36532, FD-StrafR 2019, 414216
Breit 2019 Annotation Weber, BGH: Das Befruchten iSd § 1 I Nr. 2 ESchG ist vollendet, wenn zwei Vorkerne ausgebildet sind, die den einfachen Chromosomensatz von Mann und Frau enthalten, LG Augsburg, Urt. v. 13.12.2018 - 16 Ns 202 Js 143548/14, BeckRS 2018, 35087.
Breit 2019 Annotation Weber, BGH: Der Rücktrittshorizont bestimmt sich anhand einer Gesamtschau der festgestellten konkreten Umstände, BGH, Urt. v. 06.12.2018 - 4 StR 260/18, BeckRS 2018, 33691,
Breit 2019 Annotation Weber, BGH: Der Schluss von der objektiven Gefährlichkeit der Handlungen auf bedingten Tötungsvorsatz bedarf einer Gesamtschau aller objektiven und subjektiven Tatumstände des Einzelfalls, BGH, Beschl. v. 20.11.2018 - 1 StR 560/18, BeckRS 2018, 33368,
Breit 2018 Commentary Weber: in Zentes / Glaab, Geldwäschegesetz, GeldtransferVO, relevante Vorgaben aus AO, KWG, StGB, VAG.
Breit 2018 Article Krug/Weber: Strafrechtliche Folgen des Ausnutzens der übergeordneten bzw. besonderen Stellung am Arbeitsplatz – oder: Darf der Sportlehrer noch Hilfestellung geben?, ArbRAktuell 2018, 88.
Breit 2018 Article Krug/Weber: Von verunsicherten Männern – oder: Was ist am Arbeitsplatz denn noch erlaubt? ArbRAktuell 2018, 59.
Breit 2018 Annotation Weber, BGH: Das Vermögen einer Terrororganisation unterfällt dem Vermögensbegriff des § 263 StGB, BGH, Urt. v. 11.04.2018 - 5 StR 595/17, FD-StrafR 2018, 405945
Breit 2018 Annotation Weber, BGH: Auch nach der Neuregelung ist die Einziehung kein tauglicher Verständigungsgegenstand, BGH, Beschl. v. 06.02.2018 - 5 StR 600/17, FD-StrafR 2018, 404878
Breit 2018 Annotation Weber, BGH: Fehlvorstellung über die Arbeitgebereigenschaft i.S.d. § 266a StGB in Zukunft als (vorsatzausschließenden) Tatbestandsirrtum zu behandeln, BGH, Urt. v. 24.1.2018 - 1 StR 331/17, FD-StrafR 2018, 405246
Breit 2017 Annotation Weber, BGH: Keine gesamtschuldnerische Haftung für Taten im Rahmen eines Mittäterexzesses, BGH, Beschluss vom 19.12.2017 - 3 StR 515/17, BeckRS 2017, 143074
Breit 2017 Annotation Weber, BGH: Das Hinwegsetzen über den artikulierten entgegenstehenden Willen des Tatopfers unterfällt dem Grundtatbestand § 177 I StGB nF, BGH, Beschluss vom 08.11.2017 - 2 StR 111/17, BeckRS 2017, 140830.
Breit 2017 Annotation Weber, AG Gießen: Eine Internetseite, die allgemeine Informationen zum Schwangerschaftsabbruch sowie der Durchführung in der konkreten Praxis enthält, stellt strafbare Werbung iSd. § 219a StGB dar, AG Gießen Urteil vom 24.11.2017 – 501 Js 15031/15, BeckRS 2017, 133800.
Breit 2017 Annotation Weber, BGH: Bei der Beurteilung des Rücktrittshorizonts ist das Verhalten des Opfers einzubeziehen, BGH Beschluss vom 12.12.2017 – 5 StR 476/17, BeckRS 2017, 136795
Breit 2017 Annotation Weber, BGH: Der Rückzahlungsanspruch kann Grundlage der Bemessung des Schadens beim Eingehungsbetrug sein, BGH, Urt. v. 29.11.2017 - 5 StR 352/17, BeckRS 2017, 136206
Breit 2017 Annotation Weber, AG Bielefeld: Keine Befangenheit der Richterin bei Beaufsichtigung des eigenen Kindes im Richterzimmer, AG Bielefeld Beschl. v. 5.12.2017 – 39 Ds-6 Js 42/17-824/17, BeckRS 2017, 134347
Breit 2017 Annotation Weber, LG Bayreuth: Der Hersteller eines Dieselkraftfahrzeugs mit einer Software, welche die Abgaswerte optimiert, macht sich wegen Betruges in mittelbarer Täterschaft strafbar, LG Bayreuth, Urteil v. 23.10.2017 – 23 O 227/17, BeckRS 2017, 132296
Breit 2017 Annotation Weber, OLG Stuttgart: Bei der Anordnung des Vermögensarrests im Sinne des § 111e StPO ist eine Verhältnismäßigkeitsprüfung erforderlich , OLG Stuttgart Beschl. v. 25.10.2017 - 1 Ws 163/17, BeckRS 2017, 130500
Breit 2017 Annotation Weber, BGH: Das Bestehen einer strafrechtlichen Garantenpflicht des Kindes zu Gunsten seiner Eltern ist von den Umständen des Einzelfalls abhängig, BGH, Beschluss vom 02.08.2017 – 4 StR 169/17, BeckRS 2017, 129679
Breit 2017 Annotation Weber, LG Hannover: Ein Durchsuchungsbeschluss muss den Zeitraum möglichst genau benennen, in dem der Beschuldigte die Tat begangen haben soll, LG Hannover, Beschl. v. 03.07.2017 - 34 Qs 29/17, BeckRS 2017, 125201
Breit 2017 Annotation Weber, BGH: Ein der Handlung nachfolgender Vorsatz (sog. dolus subsequens) ist bedeutungslos, BGH Beschl. v. 07.09.2017 – 2 StR 18/17, BeckRS 2017, 12763
Breit 2017 Annotation Weber, BGH: Kein „allerletztes“ Wort des Angeklagten nach dem letzten Wort der Erziehungsberechtigten, BGH, Beschl. v. 11.07.2017 - 3 StR 510/16, BeckRS 2017, 125673
Breit 2017 Annotation Weber, BGH: Gesetzesalternative Verurteilung und Grundsätze der ungleichartigen Wahlfeststellung weiterhin zulässig, BGH, Beschl. v. 08.05.2017 - GSSt 1/17, BeckRS 2017, 122314
Breit 2017 Annotation Weber, BGH: Ist einem Drogenkurier die tatsächliche Menge des transportierten Betäubungsmittels gleichgültig, so handelt er mit dolus eventualis bezüglich der Gesamtmenge, BGH, Urt. v. 05.07.2017 – 2 StR 110/17, BeckRS 2017, 121425
Breit 2017 Annotation Weber, BGH: Für Ausnutzen der Arg- und Wehrlosigkeit des Opfers ist erforderlich, dass der Täter die mordmerkmalsbegründenden Umstände gedanklich verarbeiten und umsetzen kann, BGH, Urt. v. 14.06.2017 - 2 StR 10/17, BeckRS 2017, 119745
Breit 2017 Annotation Weber, BGH: Die genauen Umstände der jeweiligen Kampflage bestimmen Art und Ausmaß der Notwehr, BGH Beschl. v. 07.06.2017 - 4 StR 197/17, BeckRS 2017, 120076
Breit 2017 Annotation Weber, OLG Köln: Das unmittelbare Ansetzen zur Absatzhilfe orientiert sich am Stadium der Tat des Vortäters, OLG Köln, Beschl. v. 04.07.2017 - III-1 RVs 137/17, BeckRS 2017, 117610
Breit 2017 Annotation Weber, OLG Celle: Das Einlegen der Beschwerde nach Urteilsverkündung unterliegt nicht der Terminsgebühr nach Nr. 4120 VV-RVG, OLG Celle, Beschluss vom 21.06.2017 - 3 Ws 297/17, BeckRS 2017, 118134
Breit 2017 Annotation Weber, BGH: Bloße Gefälligkeitsgutachten können einen unvermeidbaren Verbotsirrtum nicht begründen, BGH, Urt. v. 16.05.2017 - VI ZR 266/16, BeckRS 2017, 116909
Breit 2017 Annotation Weber, BGH: Beruht die Motivation für einen Suizid auf der Nachstellung kann dies den für § 238 III StGB erforderlichen tatbestandspezifischen Zusammenhang begründen, BGH, Beschl. v. 15.02.2017 - 4 StR 375/16; BeckRS 2017, 113612
Breit 2017 Annotation Weber, BGH: Betrug durch Unterlassen bei der Verletzung einer Aufklärungspflicht aus gefährlichem Vorverhalten ohne objektiven Täuschungscharakter, BGH Beschl. v. 8.3.2017 – 1 StR 466/16, BeckRS 2017, 110955
Breit 2017 Annotation Weber, BGH: Bei sukzessiver Mittäterschaft muss der Hinzutretende die Vorstellung haben, die Herbeiführung des tatbestandsmäßigen Erfolges durch eigenes Handeln weiter zu fördern, BGH, Beschl. v. 21.02.2017 - 3 StR 455/16, BeckRS 2017, 109266
Breit 2017 Annotation Weber, BGH: Ein dauerhafter Verlust eines Körperglieds liegt auch vor, wenn das Opfer durch eine Operation die schwere Folge mindern könnte, dies aber ablehnt, BGH, Urteil vom 07.02.2017 - 5 StR 483/16, BeckRS 2017, 105965
Breit 2017 Annotation Weber, BGH: Die Annahme bedingten Vorsatzes bedarf einer Gesamtschau aller objektiven und subjektiven Tatumstände des Einzelfalles, BGH, Urteil vom 09.02.2017 – 3 StR 415/16, BeckRS 2017, 104457
Breit 2017 Annotation Weber, BGH: Der Gehilfenvorsatz muss sich nicht auf die Ausführung der Haupttat in allen Einzelheiten konkretisieren, BGH, Beschl. v. 07.02.2017 - 3 StR 430/16, BeckRS 2017, 1032306
Breit 2017 Annotation Weber, BGH: Betäubungsmittel gehören trotz eines bestehenden Besitzverbotes zum strafrechtlich geschützten Vermögen im Sinne der §§ 253 ff. StGB, BGH, Beschl. v. 07.02.2017 - 5 ARs 47/16, BeckRS 2017, 102391
Breit 2017 Annotation Weber, OLG Bamberg: Ein (vermeidbarer) Verbotsirrtum führt nur in Ausnahmefällen zum Wegfall des Regelfahrverbots gemäß § 25 I StVG, OLG Bamberg, Beschluss vom 27.01.2017 - 3 Ss OWi 50/17, BeckRS 2017, 102295.
Breit 2016 Annotation Weber, OLG Braunschweig: Der Neuerlass eines Haftbefehls ist nur bei nachträglich eingetretenen Umständen möglich , OLG Braunschweig, Beschl. v. 26.09.2016 - 1 Ws 246/16, BeckRS 2016, 123232
Breit 2016 Annotation Weber, BGH: Tätige Reue beim erpresserischen Menschenraub erfordert, dass der Täter das Opfer in seinen Lebensbereich zurückgelangen lässt und auf die erstrebte Leistung verzichtet, BGH, Beschl. v. 07.09.2016 - 1 StR 293/16, BeckRS 2016, 20792
Breit 2016 Annotation Weber, BGH: Ein unmittelbarer Tatzeuge ist nicht unerreichbar, wenn er über eine ladungsfähige Anschrift verfügt, BGH, Urteil vom 02.11.2016 - 2 StR 556/15; BeckRS 2016, 111935
Breit 2016 Annotation Weber, OLG Zweibrücken: Zur Entbindung von der Schweigepflicht des Berufsgeheimnisträgers genügt die alleinige Zustimmung des Insolvenzverwalters nicht, OLG Zweibrücken, Beschl. v. 08.12.2016 - 1 Ws 334/1, BeckRS 2016, 112661
Breit 2016 Annotation Weber, OLG Frankfurt a.M.: Ohne prozessordnungsgemäß getroffene tatrichterliche Feststellungen dürfen nicht abgeschlossene Verfahren bei der Legalprognose nicht verwertet werden, OLG Frankfurt a.M., Beschluss vom 04.11.2016 - 1 Ss 197/16, BeckRS 2016, 114651
Breit 2016 Annotation Weber, BGH: Der Vermögensschaden beim Betrug erfordert als Gefährdungsschaden eine hinreichend große Verlustwahrscheinlichkeit, BGH, Beschluss vom 20.09.2016 - 2 StR 497/15, BeckRS 2016, 19056
Breit 2016 Annotation Weber, OLG Frankfurt a.M.: Die Grenze zur Geringwertigkeit einer Sache liegt bei 50,- Euro, OLG Frankfurt a.M., Beschluss vom 28.10.2016 - 1 Ss 80/16; BeckRS 2016, 19975
Breit 2016 Annotation Weber, OLG Jena: Sind zwei zur Entscheidung berufene Richter derselben Kammer miteinander verheiratet, kann dies die Besorgnis der Befangenheit begründen und muss angezeigt werden, OLG Jena, Beschluss vom 15.08.2016 - 1 Ws 305/16, BeckRS 2016, 17324
Breit 2016 Annotation Weber, OLG Hamm: § 329 I StPO erfordert bei Anwesenheit des schriftlich zur Vertretung bevollmächtigten Verteidigers konkrete Anhaltspunkte dafür, dass er nicht verhandeln möchte,OLG Hamm, Beschluss vom 06.09.2016 -4 RVs 96/16, BeckRS 2016, 17036
Breit 2016 Annotation Weber, BGH: Der Vertragsarzt einer Krankenkasse hat dieser gegenüber eine Vermögensbetreuungspflicht iSd § 266 I StGB, BGH, Beschl. v. 16.08.2016 - 4 StR 163/16, BeckRS 2016, 16636.
Breit 2016 Annotation Weber, OLG Zweibrücken: Die Beiordnung eines Verteidigers kann regelmäßig nicht aufgrund fehlender Ortsansässigkeit abgelehnt werden, OLG Zweibrücken, Beschl. v. 18.08.2016, 1 Ws 198/16, BeckRS 2016, 15834
Breit 2016 Annotation Weber, OLG Düsseldorf: Eine Ohrfeige gegenüber einem Kind kann durch Notwehr gerechtfertigt sein, OLG Düsseldorf, Beschl. v. 02.06.2016 - III- 1 Ws 63/16, BeckRS 2016, 14622
Breit 2016 Annotation Weber, LG Karlsruhe: Die Bezeichnung eines Staatsministers als „wunderbares Inzuchtsprodukt“ kann gerechtfertigt sein, LG Karlsruhe, Beschl. v. 20.07.2016 - 4 Qs 25/16, BeckRS 2016, 13439
Breit 2016 Annotation Weber, OLG Hamm: Eine unangemessene Frist im Sinne des § 154 I Nr. 2 StPO kann sich aus dem Erfordernis einer umfangreichen Beweisaufnahme ergeben, OLG Hamm, Beschluss vom 23.06.2016 - 5 Ws 95/16, BeckRS 2016, 11605
Breit 2016 Annotation Weber, GenStA Hamburg: Das bloße Unterhalten einer Internetplattform und die theoretische Möglichkeit ihrer missbräuchlichen Nutzung durch Dritte kann keine Beihilfe begründen, GenStA Hamburg, Mitteilung des Gerichts v. 23.03.2016, 2 Zs 191/16, BeckRS 2016, 08799
Breit 2016 Annotation Weber, OLG Karlsruhe: Die Beihilfe zu einem Einbruchsdiebstahl in einen Geschäftsraum kann den Haftgrund der Wiederholungsgefahr regelmäßig nicht begründen, OLG Karlsruhe, Beschl. v. 15.06.2016 - 2 Ws 193+194/16, BeckRS 2016, 11142
Breit 2016 Annotation Weber, BGH: Eine Wohngemeinschaft begründet keine sozialethische Einschränkung des Notwehrrechts, BGH, Beschluss vom 12.04.2016 - 2 StR 523/15, BeckRS 2016, 10329
Breit 2016 Annotation Weber, OLG Saarbrücken: Zustellungen an den gewählten Verteidiger können auch bei einer mündlich erklärten rechtsgeschäftlichen Zustellungsvollmacht wirksam sein, OLG Saarbrücken, Beschluss vom 20.04.2016 - 1 Ws 40/16, BeckRS 2016, 09716
Breit 2016 Annotation Weber, BVerfG: Jede informelle Absprache ist von Verfassungs wegen untersagt, BVerfG, Beschl. v. 21.04.2016 - 2 BvR 1422/15, BeckRS 2016, 45713
Breit 2016 Annotation Weber, BGH: Vermögensschaden des Anlagebetrugs umfasst den vollen Anlagebetrag, auch wenn im Rahmen des betrügerischen Anlagesystems Rückzahlungen an die Anleger erfolgen, BGH, Beschl. v. 02.03.2016 - 1 StR 433/15, BeckRS 2016, 06505
Breit 2016 Annotation Weber, BGH: Im Rahmen der sukzessiven Mittäterschaft können nur Taten zugerechnet werden, deren Billigung, Kenntnis oder Ausnutzung vor ihrer materiellen Beendigung erfolgt, BGH, Beschluss vom 07.03.2016 - 2 StR 123/15, BeckRS 2016, 05824
Breit 2016 Annotation Weber, BGH: Das Mordmerkmal der Heimtücke kann auch vorliegen, wenn das Opfer im Verlauf des Kampfgeschehens zu Abwehrmaßnahmen fähig ist, BGH, Urteil vom 16.02.2016 5 StR 465/15, BeckRS 2016, 05084
Breit 2016 Annotation Weber, LG Hamburg: Die Beiordnung eines Pflichtverteidigers aus Gründen der „Waffengleichheit“ kann bei Ausscheiden des Mitangeklagten grundsätzlich aufgehoben werden, LG Hamburg, Beschluss vom 04.11.2015 - 628 Qs 34/15, BeckRS 2016, 03983
Breit 2016 Annotation Weber, KG: Eine erneute unzulässige Haftbeschwerde kann in einen Haftprüfungsantrag umgedeutet werden, KG, Beschluss vom 22.01.2016 – 4Ws 9/16 – 141 AR 36/16, BeckRS 2016, 03503
Breit 2016 Annotation Weber, OLG Hamm: Auch eine konkludente informelle Verständigung über das weitere Prozessverhalten und den Inhalt des Berufungsurteils ist unzulässig, OLG Hamm, Beschluss vom 29.12.2015 - 2 RVs 47/15, BeckRS 2016, 03076
Breit 2016 Annotation Weber, BGH: Der Widerruf einer Pflichtverteidigerbestellung kann die Besorgnis der Befangenheit begründen, BGH, Urteil vom 23.09.2015 - 2 StR 434/14, BeckRS 2016, 01201
Breit 2016 Annotation Weber, OLG Köln: Berufsgeheimnisträger können bei der alleinigen Interessenwahrnehmung für eine juristische Person allein durch diese aus ihrer Verschwiegenheitspflicht entbunden werden, Beschluss vom 01.09.2015 - Aktenzeichen 2 Ws 544/15, BeckRS 2015, 20895
Breit 2016 Annotation Weber, LG Magdeburg: Der Geschäftsverteilungsplan muss Heranziehung von Richtern als Ergänzungsrichter regeln, Beschluss vom 30.4.2015 - 24 KLs 3/14, BeckRS 2015, 19167
Breit 2015 Annotation Weber, OLG Bamberg: In einer an die Verteidigung gerichteten Aufforderung des Gerichts zur Erklärung des Berufungsziels kann eine konkludente Berufungsannahme liegen, Beschluss vom 11.11.2015 -1 Ws 585/15, BeckRS 2015, 19318
Breit 2015 Annotation Weber, BGH: Gespräche von Richtern mit Verfahrensbeteiligten über eine Teileinstellung des Verfahrens in der Hauptverhandlung unterliegen Transparenz- und Dokumentationsregeln, Urteil vom 17.06.2015 - 2 StR 139/14, BeckRS 2015, 18916
Breit 2015 Annotation Weber, BGH: Nach Ansicht des 4. Strafsenats ist keine qualifizierte Belehrung über die Verwertbarkeit der Aussage des Zeugnisverweigerungsberechtigten bei richterlicher Vernehmung erforderlich; Beschluss vom 16.12.2014 - 4 ARs 21/ARS, BeckRS 2015, 00468
Breit 2014 Annotation Weber, BGH: Räuberischer Diebstahl auch dann, wenn der Einsatz des Nötigungsmittels nach der Vollendung der Tat und im Rahmen der Nacheile erfolgt; Urteil vom 08.10.2014 - 5 StR 395/14, BeckRS 2014, 20842
Breit 2014 Annotation Weber, KG Berlin: Zulässigkeit eines Haftbefehls im Strafbefehlsverfahren trotz Vertretung des Angeklagten durch den Verteidiger; Beschluss vom 12.09.2014 -– 3 Ws 484/14 - 141 AR 452/14

Beck’ s News Service of Criminal Law

Beck’ s News Service of Criminal Law has been published since December 2006, issued every 14 days for interested parties, practitioners in the judiciary and for legal professionals who deal daily with criminal matters. By neatly linking the online database range of Beck publishing house with the judgment notes, decision overviews and technical articles, the reader is given a current and quick overview of the legal developments.

Publisher Thomas C. Knierim and a team of other professional authors guarantee a unique, professional and practical choice. The online editorial of Beck ensures prompt publication and provides an excellent service as a major professional publisher.

Current issues from C. H. Beck specialist service criminal law journal:
Issue 03/2020 dated 06.02.2020

Free reading sample: (in German only)
BGH: Rechtsprechungsänderung - Verjährungsbeginn bei § 266a StGB mit Verstreichenlassen des Fälligkeitszeitpunktes

Information about Beck’s News Service of criminal law:
http://beck-online.beck.de/?modid=246